Rahmenbedingungen für eine Spielgruppe

Organisationsformen:

Spielgruppe ohne Rechtsträger:
Eine Spielgruppenbetreuerin arbeitet selbstständig als Privatperson. Selbstständig bedeutet, dass die Verantwortung, das finanzielle Risiko und die administrativen Tätigkeiten bei dieser Person liegt.

Spielgruppen mit Rechtsträger:
a) Privater Rechtsträger (Verein)
b) öffentl. Rechtsträger
c) Betrieb

Die Trägerschaft ist zuständig für die Finanzierung, Buchhaltung, Versicherungen, Raumbeschaffung, Miete, die Anstellung der SpielgruppenbetreuerIn(nen) etc. Diese Organisationsform bietet Sicherheit und Beständigkeit, da die Verantwortung und Existenz dieser Institution nicht von einer Person abhängig ist. Der (die) LeiterIn steht in ihrer Arbeit nicht allein da, sondern wird von der Trägerschaft unterstützt. Wenn ein(e) BetreuerIn oder der (die) LeiterIn aufhört, sorgt die Trägerschaft für einen Ersatz und somit für das Fortbestehen der Spielgruppe. Die Einrichtungsgegenstände, Spielmaterialien und sonstige Mobilien gehören der Rechtsträgerschaft und verbleiben in der Spielgruppe.

 

Suche

Veranstaltungskalender


Terminübersicht